Was Ihr Wollt

Was Ihr Wollt

Illyrien – eine Insel, erfüllt von Musik und Liebe, Ort der Irrungen und Wirrungen, der Unschuld und der Erfahrung.

Ein Schiffbruch bringt Viola an den Strand, mit knapper Not hat sie ihr Leben gerettet. Das Abenteuer beginnt.
In Illyrien herrscht der Herzog Orsino, der um die schöne Gräfin Olivia wirbt. In Trauer um ihren verstorbenen Bruder weist Olivia den Herzog immer wieder ab. Doch dann erscheint ein neuer Bote des Herzogs, der Jüngling Cesario, der in Wahrheit niemand anderes ist als die verkleidete Viola. Olivia ist von Art und Redeweise des geheimnisvollen Cesario tief berührt, sie muß sich fassungslos eingestehen, daß sie sich verliebt hat. Cesario aber weist sie kühl ab und wiederholt die Werbung des Herzogs. Welch eine Verstrickung: Olivia hat sich aussichtslos begehrend in eine Frau verliebt, während diese junge Frau ihrerseits in Männerkleidern ohne Hoffnung ihren Herrn liebt, der sie ja für einen Knaben hält…

Welch ein wunderliches Gefühl, das man Liebe nennt. Wie gern und wie leicht lassen sich alle täuschen von ihrer eigenen Sehnsucht, die sehen macht, was man just sehen will.

Zur Komödie gehört auch die Beziehung des trinkfreudigen Tobias zur lachlustigen und einfallsreichen Maria, die von Hochmut und Eitelkeit infizierte Ambition von Haushofmeister Malvolio auf seine Herrin, die enttäuschte Leidenschaft des Antonio zu Sebastian, die überwältigte Zärtlichkeit Sebastians für Olivia und die schmachtende Bewunderung des Bleichenwang für die Gräfin – oder doch eher für den Kumpan Tobias?

Ach, wer kann die Fülle der menschlichen Gefühlsmöglichkeiten ganz erkennen, und wer kennt nur sich selbst, oder gar auch noch den anderen – jenen Unbekannten, den man liebt?!

“O Geist der Liebe, du bist unersättlich!”

 

 

Nachfolgend haben wir einige Impressionen unseres Auftrittes am 19.10.2002 in Burg zusammengestellt. Die Inszenierung ist entgegen üblichen Bühnenaufführungen ungewöhnlich, da wir inmitten der Zuschauer spielen.

Darsteller

  • Herzog Orsino – Anja Ruhland
  • Gräfin Olivia – Heike Täubert
  • Viola / Cesario – Sandy Otto
  • Sebastian – Marleen Minde / Matthias Berndt
  • Maria – Olivias Kammermädchen – Jutta Keller / Christa Lorenz
  • Junker Tobias von Rülp – Dieter Steffens
  • Junker Christoph von Bleichenwang – Katrin Hellmann
  • Malvolio – Olivias Haushofmeister – Jutta Hinze
  • Antonio – ein Schiffshauptmann – Brigitte Lillinger / Edith Jesse
  • ein Schiffshauptmann – Evi Boese / Brigitte Wolawka
  • Curio – Kavalier des Herzogs – Matthias Berndt
  • Valentin – Kavalier des Herzogs – Maria Rosmej
  • Priester – Evi Boese / Brigitte Wolawka
  • Gerichtsdiener – Brigitte Lillinger