Rumpelstilzchen

Rumpelstilzchen

“Rumpelstilzchen” wird 2004 neu in unser Repertoire aufgenommen, frei bearbeitet nach den Gebrüdern Grimm. Wie immer bleiben wir jedoch der Haupthandlung treu:
Ein Müller erzählt, dass seine Tochter Stroh zu Gold spinnen könnte. Das kommt der Königin zu Ohren, die die Müllerstochter prompt in ihrem Palast Stroh zu Gold spinnen lässt. Die arme Müllerstochter soll die Arbeit binnen einer Nacht verrichten oder ihr Vater wird für den Rest seines Lebens im Gefängnis sitzen. Ihr Lohn, falls sie es schafft, ist die Aussicht auf die Vermählung mit dem Prinzen. Als die Müllerstochter nachts allein in ihrer Kammer vor dem gesamten Stroh sitzt, bekommt sie Besuch von einer kleinen Maus und einem jungen Herren. Der junge Herr verliebt sich Hals über Kopf in die Müllerstochter und sie sich ebenso heftig in ihn. Doch sie muss ja immer noch das Stroh zu Gold spinnen. Plötzlich ist da jedoch unerwartete Hilfe von einem kleinen, seltsamen Männchen. Dieses Männchen spinnt das Stroh zu Gold und will zum Lohn nicht nur ihre Kette. Als die Müllerstochter tags darauf noch mehr Stroh spinnen soll, hilft das Männchen wieder. In der dritten Nacht jedoch, möchte das Männchen einen anderen Lohn als in den Nächten davor – es möchte das erstgeborene Kind der Müllerstochter. Da diese sich nun gar keinen Rat weiß, wie sie ihren Vater sonst vor dem Gefängnis bewahren könnte und sich außerdem unsterblich in den Prinzen verliebt hat, sagt sie dem kleinen Männchen diesen Lohn zu.

Ein Jahr später bringt die Müllerstochter, die nun zur Prinzessin geworden ist, einen Sohn zur Welt. Nur kurze Zeit darauf ist auch schon das kleine Männchen da, um sich seinen Lohn abzuholen – wenn die Prinzessin seinen Namen nicht binnen drei Tagen errät. Wird es der Prinzessin gelingen, mit Hilfe ihres Gatten, dem Prinzen und seiner kleinen “Oh-je”-Maus den Namen zu erraten oder bekommt Rumpelstilzchen unerwartete Hilfe von seinem Freund, dem Fuchs?

Darsteller

  • Rumpelstilzchen – Jutta Keller / Achim Hötzel
  • Fuchs – Matthias Berndt
  • Königin – Heike Täubert / Heidi Fröhlich
  • Hofdame Griselda – Brigitte Wolawka / Jutta Hinze
  • Hofdame Margarete – Christa Lorenz / Michaela Kretschmer
  • Prinz – Tobias Merker / Thomas Rademacher
  • “Oh-je” Maus – Evi Boese / Katrin Hellmann
  • Müller – Dieter Steffens / Kai Küpper
  • Müllerstochter – Sandy Otto / Nadine Eifler
  • Marktfrauen – Edith Jesse, Brigitte Lillinger, Marleen Minde