Frau Holle

Frau Holle

Obwohl ‘Frau Holle’ bereits eine bejahrte Dame ist – das Stück stand zum ersten Mal im Dezember 1982 auf dem Programm – hat es sich seine Faszination auf das junge und jüngste Publikum besonders in der Vorweihnachtszeit ungeschmälert erhalten. Das beste Zeichen dafür ist, dass junge Schauspieler, die es als kleine Kinder im Publikum erlebt haben, heute die Hauptrollen gestalten.
Neben den bekannten Gestalten des Märchens der Gebrüder Grimm erfreut sich in unserer Aufführung die Figur des Katers der Frau Holle größter Beliebt-heit bei den Kindern und Erwachsenen. Er ist der erste, der die durch den Brunnen gefallenen Mädchen findet und sie näher kennenlernt. Und wie im richtigen Märchen helfen er, sowie ein Backofen und ein Apfelbaum, die durchaus nicht als leblose Requisiten die Bühne füllen, dem fleißigen Mädchen und spielen dem faulen Streiche.

Für Weihnachten wurde dieses Märchen nun noch einmal überarbeitet und es sind manch neue Charaktere dazu gekommen. Auch das Ende ist neu gestaltet und man darf sehr gespannt darauf sein.

Darsteller

  • Frau Holle – Jutta Hinze / Christa Lorenz
  • Marie (Goldmarie) – Nadine Eifler / Annica Höfs
  • Katerina (Pechmarie) – Evi Boese / Marleen Minde
  • Stiefmutter – Jutta Keller / Brigitte Wolawka
  • Peter, Freund von Marie – Matthias Berndt / Achim Hötzel
  • Frau Marthe, Gevatterin – Edith Jesse / Maria Rosmej
  • Frau Dörthe, Gevatterin – Brigitte Lillinger / Ricarda Mattusch
  • Vetter Kunz – Kai Küpper / Tobias Merker
  • Kater – Katrin Hellmann / Matthias Hellmann
  • Backofen – Brigitte Lillinger / Ricarda Mattusch
  • Apfelbaum – Kai Küpper / Tobias Merker